die nacht im grünauer forst
.
samstag, 20. mai 2017
 

6. Ausgabe auf Rekordniveau

Mit einer Teilnehmerzahl am Limit und einem großartigen Streckenrekord ging gestern die 6. Ausgabe der "Nacht im Grünauer Forst" erfolgreich über die Bühne. In der Waldlichtung im Ortsteil Berlin-Karolinenhof herrschte tolle Stimmung und der Zuspruch zu unserer Veranstaltung steigt weiter. Dies betrifft vor allem die "Grünauer Meile", bei der über 500 Meldungen in allen Belangen die Kapazitätsgrenze bedeuten. Nach dem tollen Jubiläum im letzten Jahr konnte man kaum erwarten, dies noch einmal zu toppen. Aber in den Teilnehmerzahlen und den sportliche Leistungen geht es im Grünauer Forst weiter nach oben. Bei wunderbarem Wetter waren ein grandioser Streckenrekord über 10 km durch den Polen Andri Starzhynsky (LG Buchsbaum Berlin sportline) mit 30:23, eine Zeit internationaler Klasse womit er den Streckenrekord durch Paul Schmidt aus dem Vorjahr von 30:43 sprichwortlich "pulverisierte", sowie der Sieg der Klasse 5a der Inselschule Schmöckwitz im Team-Wettbewerb über die "Grünauer Meile" mit der schier unglaublichen Zahl von 74 Finishern (Preis: 150 Euro für die Klassenkasse) die Highlights des Abends.

Und natürlich auch die Spendensummen können sich sehen lassen. Gut 1000 Euro fanden sich in den Spendenboxen für die Kenyan Kids Foundation von Wesley Korir sowie für OXFAM. Ihnen allen herzlichen Dank für das große Spenderherz!

Die Klasse 5a der Inselschule Schmöckwitz gewann den Team-Wettbewerb 2016.  (c) M. Schulz

Mit dem Startsignal durch Marathonlegende Michael Heilmann, der zum zweiten Mal als Ehrengast vor Ort war, gingen zunächst die Jüngsten über 500 m an den Start. Hier war Jannes Glattenberg vom SV Schmöckwitz Eichwalde eine Klasse für sich und gewann mit neuem Streckenrekord von 1:55 Minuten vor Finn Rustler aus Karolinenhof in 2:02. Finns Schwester Lara war mit 3 Jahren der jüngste Teilnehmer und erhielt gleichfalls ein Präsent bei der Siegerehrung

Beim anschließenden Lauf über eine Meile (1609 m) waren über 500 Teilnehmer gemeldet, von denen 410 Teilnehmer im Ziel registriert wurden. Dieser Wettbewerb ist auch Dank des Engagements vieler Lehrer und Eltern an den Schulen zu einem Renner geworden. Generationen übergreifend werden die Geschwisterkinder, Freunde, Eltern und die Großeltern für dieses Event rekrutiert, um eine möglichst große Anzahl von Finishern über die Ziellinie zu bringen. Bei der Entablierung des Team-Wettbeswerbs hätten wir uns nie träumen lassen, dass einmal 50 Finisher nicht mehr für einen Platz auf dem Podium der besten drei Teams ausreichen würden.

Das Rennen über die Meile begann ausgesprochen schnell und wurde im ersten Teil von Philipp Thiess und Luisa Hussinger bestimmt. Mit 43 Sekunden für die ersten 250 m hatte man ein Tempo von unter 3 Minuten/km angeschlagen, die Brücke bei 500 m passierte man nach 1:42 Minuten. Nun fiel Luisa zurück und Mateo Diaz schloß zur Spitze auf. Nach 1000 m in 3:38 wechselte die Führung mehrfach zwischen Philipp und Mateo. Erst auf den letzten 300 m konnte sich Mateo entscheidend absetzen. Nachdem Mateo Diaz (Inselschule Schmöckwitz 4a ) in 6:11 Minuten vor seinem Klassenkameraden PhilippThiess in 6:14 den Lauf gewann, begann bald darauf die spannende öffentliche Zählung der Finisher, die der Vorstand vom veranstaltenden Verein "Kind & Kegel" (Maren Keutel und Barbara Winter) durchführte.

Am Ende war der Sieg sehr eindeutig und ging mit 74 Finishern an die Klasse 5a der Inselschule Schmöckwitz. Dafür gab es als Anerkennung neben kleineren Präsenten 150 Euro für die Klassenkasse. Die Klassen 2b von der Humboldt Grundschule Eichwalde mit 69 Finishern sowie die Klasse 6a des Humboldt Gymnasiums Eichwalde mit 51 Finishern gewannen auf den nächsten Plätzen 100 Euro und 50 Euro. Der Wettbewerb ist in der Tat zu einem Erfolgsmodell geworden, wobei nicht nur die reine sportliche Leistung sondern auch Teamgeist und Einsatz eine Rolle spielt. Es kommt dabei in der Tat auf JEDEN an.

         Ergebnis Team-Wettbewerb "Grünauer Meile" 2016:

1. Inselschule Schmöckwitz Klasse 5a 74 Finisher
2. Humboldt Grundschule Eichwalde Klasse 2b 69 Finisher
3. Humboldt Gymnasium Eichwalde Klasse 6a 51  Finisher
4. Inselschule Schmöckwitz Klasse 4a 50 Finisher
5. Humboldt Grundschule Eichwalde Klasse 1b 32 Finisher
6. Humboldt Grundschule Eichwalde Klasse 2a 31 Finisher
7. Inselschule Schmöckwitz Klasse 3b 21 Finisher
8. Humboldt Grundschule Eichwalde 3c 18 Finisher
  Humboldt Gymnasium Eichwalde 5a 18 Finisher
10. Humboldt Grundschule Eichwalde Klasse 2c 17 Finisher
11. Humboldt Grundschule Eichwalde Klasse 5MP 13 Finisher
12. Humboldt Grundschule Eichwalde Klasse 1c 12 Finisher
13. Inselschule Schmöckwitz Klasse 2a 10 Finisher
14. Humboldt Grundschule Eichwalde Klasse 1a    4 Finisher
 

Damit gingen die Preisgelder an alle drei beteiligten Schulen, ein in der Tat salomonisches Resultat. Wie es mit dem Team-Wettbewerb weitergeht, wird in nächster Zeit zu überlegen sein. Nur durch das strikte Einhalten der Anmeldefrist und die Absage der Löcknitz Grundschule aus Erkner gab es mit 504 Anmeldungen eine soeben noch zu verantwortende Teilnehmerzahl, von denen fast 100 Aktive nicht antraten. Vermutlich werden wir im kommenden Jahr ein festes Kontingent in dieser Größenordnung definieren müssen, nach dessen Erreichen keine Teilnahme meh rmöglich ist. Wir werden diese Informationen zeitig allen in Frage kommende Teilnehmergruppen bekannt machen. 

Andrei Starzhynsky sorgte für den sportlichen Höhepunkt bei der 6. "Nacht im Grünauer Forst". (c) M. Schulz

Von sportlicher Seite war natürlich der 10 km Lauf der Höhepunkt der Nacht. Der Manager der LG Buchsbaum, Kalli Wegener, konnte uns drei Topathleten vermitteln, die die hohen Erwartungen an schnelle Zeiten konsequent umsetzten. Bereits nach 1 km in glatten 3 Minuten lagen Andri Starzhynsky (POL) zusammen mit dem deutschen Topläufer Stefan Hendtke aus Potsdam 10 Sekunden vor Volker Goineau (Berlin). Kurz danach setzte sich Andri ab und baute seinen Vorsprung nach 3 km in 9:00 auf Hendtke von 14 Sekunden kontinuierlich aus. Bei der Wende nach 5 km in 15:06 hatte der Führende den Kursrekord aus dem Vorjahr über diese Distanz um 1 Sekunden gesteigert und war auf bestem Kurs zum Streckenrekord. Mit km-Abschnitten von 3:02, 3:07 und 3:01 erreichte Andri die 8 km nach 24:16 und hatte hier seinen Vorsprung auf Stefan auf 40 Sekunden und auf Volker auf 1:51 ausgebaut.

Nach 30:23 erreichte er unter lautem Jubel die Ziellinie und steigerte die alte Bestemarke um 20 Sekunden. Zweiter wurde Stefan Hendtke in ebenfalls glänzenden 31:09 und Volker Goineau Dritter in 32:48. Inbesondere die Siegerzeit hat schon das Format internationaler Klasse und belegt, dass auf unsrem Waldkurs hochwertige Zeiten zu erzielen sind.. Andri zeigte sich von Strecke und Umfeld begeistert und möchte im kommenden Jahr die 30 Minuten-Barriere in Angriff nehmen. Bei den Frauen gewann die 10 km Sylvia Jacobs (RC Ron Hill Berlin) in 44:51. Nach Podiumsplätzen in den Vorjahren gewann Marek Neumann (Running Twins Zeuthen), der bei allen Ausgaben der Nacht dabei war, die 5 km Konkurrenz der Männer nach 17:58. Bei den Frauen war Maret Teska (Berlin) in 22:01 erfolgreich.

Nach den Ehrungen der Sieger durch Ehrengast Michael Heilmann gab es erstmals eine Tombala, die für alle Teilnehmer der 5 km und 10 km die Chance eröffnete mit einem Gewinn nach Hause zu fahren. Das Interesse an dieser Aktion war hoch, gab es doch attraktive Preise, wie Jahresabonnements der Laufzeitschrift RUNNING oder von den Marathon-Weltklasseläufern Kimetto (Weltrekordler) und Kipchoge (London Marathon 2016) signierte Laufjacken zu gewinnen. Michael Heilmann fungierte als Glücksfee und zog die Startnummern für die Gewinne. So fanden viele Preise ihren Mann (oder Frau), was eine schönen Abschluss unter ein in allen Belangen gelungenen Abend setzte.

Das Team der "Nacht im Grünauer Forst" - Polli, Collin, Madita, Christina, Christine, Nina, Anke, Barbara, Eric, Ingolf, Jochen, Vasco, Birgit, Olga, Paula, Lennart, Frank, Lothar, Donatella sowie Helmut - sagen "Danke" fürs Kommen und für die tolle Stimmung, die alle Teilnehmer schon in die Waldlichtung mitbrachten. Wir wünschen weiterhin viel Freude an der Bewegung und hoffen auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.   

Die endgültigen Ergebnisse können wir erst nach einem Abgleich mit dem aufgezeichneten Videostream publizieren (gilt insb. für die Meile). Dies erfolgt in Kürze, auch die Urkunden gibt es dann unter "Resultate" als PDF-Dokumente zum Download. Danke für Ihre Geduld.

Ergebnisse  sowie Fotos vom Lauf 2016 gibt es unter der Rubrik "RESULTATE".

 

Die Erstplatzierten der 6. "Nacht im Grünauer Forst"

  500 m    
1. Jannes Glettenberg SV Schmöckwitz Eichwalde 1:55 (CR)
2. Finn Rustler Karolinenhof 2:02
3. Matthis Neumann Zeuthen Running Twins 2:05

  Meile    
1. Mateo Diaz Inselschule Schmöckwitz Kl. 4a 6:11
2. Philipp Thies Inselschule Schmöckwitz Kl. 4a 6:14
3. Mitchell Wooley Humboldt Grundschule Eichwalde Kl. 2b 6:22

  5 km Frauen    
1. Maret Teska Berlin 22:01
2. Paulina Pick Köpenicker SC 24:00
3. Yvonne Bonneß ASV Erfurt 24:11

  5 km Männer    
1. Marek Neumann Zeuthen Running Twins 17:58
2. Marco Nix Friedrichshagen 19:48
3. Michael Velte   20:24

Splits des führenden Läufers:
1km 3:19 - 2km 6:58(3:39) - 3km 10:32(3:34) - 4km 14:12(3:40) - 5km 17:58(3:46)


  10 km Frauen    
1. Sylvia Jacobs LC Ron Hill Berlin 44:51
2. Andrea Gaede LC Ron Hill Berlin 47:28
3. Constanze Buffi Vegan Runner Berlin 47:54

  10 km Männer    
1. Andri Starzhynsky LG Buchsbaum Berlin sportline 30:23 (CR)
2. Stefan Hendtke LG Buchsbaum Berlin sportline 31.09
3. Volker Goineau LG Buchsbaum Berlin sportline 32:48

Splits des führenden Läufers:
1km 3:00 - 2km 6:02(3:02) - 3km 9:00(2:58) - 4km 12:01(3:01) - 5 km 15:06(3:05) - 6km 18:08(3:02) - 7km 21:15(3:07) - 8km 24:16(3:01) - 9km 27:20(3:04) - 10 km 30:23 (3:03) CR

 

 

danke

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung durch die Forstbehörde (Försterei Berlin-Schmöckwitz) für der freie Nutzung der Wege im schönen Grünauer Forst und die zeitige Entfernung von gelagertem Stämmen.

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH unterstützt uns großzügig durch die Übernahme von Kosten, die im Rahmen der Logistik und Durchführung der Veranstaltung anfallen.

Der Ruderclub "Rotation" unterstützt uns mit der Bereitstellung elektrischer Energie und bei der Bewältigung der umfangreichen Logistik.

Die "Lichtenauer Mineralquellen" unterstützen uns mir der Bereitstellung von erfrischenden Getränken für alle Teilnehmer.

Das Laufmagazin RUNNING stiftet für die Sieger der 5 und 10 km Läufe jeweils ein Jahresabonnement von RUNNING, Sportbekleidung sowie kostenlose dAnsichtsexemplare des Laufmagazins.

Die German Road Races unterstützen uns mit Rat und Tat sowie bei der Bekanntmachung des Laufs auf der Webseite dieser Vereinigung der deutschen Laufveranstalter.

Die Tischlerei Krause versorgte uns kostenfrei mit Holzspänen zum Markieren der Strecken.

Die Fa. RTG Mikroanalyse steuerte zu den Preisgeldern für den Team-Wettbewerb bei.

Die Ferienhausvermietung Wegener (Berlin/Rudow) unterstützt uns bei der Rekrutierung und Betreuung von Eliteathleten.
 

 

» Links

» Veranstalter

» Die Veranstaltung wird vom Kulturverein "Kind&Kegel" Eichwalde e.V. durchgeführt, mit Unterstützung in der Organisation der sportlichen  Belange durch Helmut Winter, Ingolf Schlosser sowie Jochen Keutel.«
 

» Sponsoren








 

 



 

 

 

 

 

Nacht im Grünauer Forst  -  Kind & Kegel e.V.